Suche

Suche

Stellenangebote

Aktuell gesucht werden:

 

eine Teamleitung sowie ein/eine Erzieherin/ Erzieher für eine Wohngruppe in Hildesheim.

 

Erzieherinnen/ Sozialassistentinnen (w/m) für die Kindertagesstätten in Stadt und Landkreis Hildesheim.

 

Ausführliche Informationen finden Sie unter Service - Jobbörse

Offener Treff

Flüchtlinge, Migranten und Einheimische sind alle zwei Wochen montags ab 18.30 Uhr im Rahmen des Projektes "Willkommen in Hildesheim" zum Offenen Treff im Caritashaus (Pfaffenstieg 12) eingeladen.

Logo Etui 2016

Logo Stromspar-Check

.

MPU - Führerschein verloren

Haben Sie durch Alkohol oder andere Suchtmittel am Steuer oder im Straßenverkehr Ihren Führerschein verloren?

 

Dann ist es hilfreich, sich persönlich zum weiteren Vorgehen beraten zu lassen.  Vielen Betroffenen ist nicht bewusst, dass eine gerichtlich verordnete  Sperrfrist und die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) notwendige Schritte sind, um den Führerschein wieder zurück zu erlangen.

 

Die MPU erfolgreich zu bestehen erfordert eine ausreichend selbstkritische Reflexion der Auffälligkeit im Straßenverkehr.  Das Ergreifen von nachhaltigen Maßnahmen im Umgang mit Suchtmitteln, Therapie, Selbsthilfegruppenbesuch und Abstinenznachweisen gehört dazu wie auch eine dauerhafte Verhaltensänderung, die in der Zukunft auch stabil von Ihnen umgesetzt werden kann.

 

Allerdings sind all diese Erfordernisse individuell sehr unterschiedlich, so dass es sinnvoll ist, sich im Einzelfall persönlich beraten zu lassen. Gerne unterstützen wir Sie in Ihren Bemühungen.

 

Falls Sie zu den Verkehrsteilnehmern gehören, denen der Führerschein aus diesem Grund erstmalig entzogen wurde, dann sollten Sie jetzt keine Zeit verlieren. Die Sperrfrist ist schnell vergangen und die MPU steht Ihnen bevor.

 

Speziell geschulte Mitarbeiter  bieten regelmäßig Kurse für alkoholauffällige Kraftfahrer an. Ziel der Kurse ist neben der Vorbereitung auf die MPU, die Vermittlung von Informationen rund um das Thema Alkohol im Straßenverkehr und die Auseinandersetzung mit dem eigenen Trinkverhalten. Hierzu werden Ihnen umfangreiche Arbeitsmaterialien zur Verfügung gestellt.


Der Kurs umfasst:

  • 7 Gruppenabende à 90 Minuten
  • ein persönliches Vorgespräch
  • ein persönliches Abschlussgespräch


Inhalte sind u.a.

  • Alkoholgebrauch und -missbrauch unter psychosozialen, medizinischen und rechtlichen Gesichtspunkten
  • Berechnung von Promillewerten, Abbau von Alkohol und Restalkohol
  • Entwicklung einer Zielperspektive im Umgang mit Alkohol
  • Unterstützung bei Verhaltensveränderungen

Nach Abschluss des Kurses wird eine Teilnahmebescheinigung zur Vorlage beim TÜV ausgestellt.

Die MPU-Vorbereitungskurse sind kostenpflichtig.

 

 


MPU Intensiv-Vorbereitungskurs an drei Tagen

Diese Form der Vorbereitung findet jeweils samstags von 9.00 bis 13.00 Uhr statt. Der Kurs wurde aufgrund starker Nachfrage für TeilnehmerInnen konzipiert, die durch ihren Beruf nicht in der Lage sind, an regelmäßigen Gruppensitzungen teilzunehmen oder, wenn die MPU bereits in unmittelbare Nähe gerückt ist und schnell zusätzliche Hilfe zur Vorbereitung benötigt wird. Jedoch ist die Intensiv-MPU-Vorbereitung generell für jeden offen. Sie ist sehr strukturiert und für jeden verständlich.

 

Ziel der Kurse ist neben der Vorbereitung auf die MPU, die Vermittlung von Informationen rund um das Thema Alkohol im Straßenverkehr und die Auseinandersetzung mit dem eigenen Trinkverhalten. Hierzu werden Ihnen umfangreiche Arbeitsmaterialien zur Verfügung gestellt.

 

Der Kurs umfasst:

  • Intensiv-Vorbereitungskurs über 11 Std.
  • ein persönliches Vorgespräch
  • ein persönliches Abschlussgespräch

Nach Abschluss des Kurses wird eine Teilnahmebescheinigung zur Vorlage beim TÜV ausgestellt.

Die MPU-Vorbereitungskurse sind kostenpflichtig.

 

Aktuell: Ein neuer Kurs findet vom 07.10.2017 - 21.10.2017 statt.

Sie können sich ab sofort anmelden.

 

 

Ansprechpartner: Suchthilfe Hildesheim

 

Pfaffenstieg 12                     
31134 Hildesheim


Tel.: 0 51 21 / 16 77 230
Fax: 0 51 21 / 16 77 247

Offene Sprechstunde:

wöchentlich mittwochs                   
15 bis 17 Uhr in Raum 1.12 Sekretariat

 

Ansprechpartner: Suchthilfe Sarstedt

 

Eulenstr. 7
31157 Sarstedt

 

Tel.: 0 50 66 / 64 80 0

Fax: 0 50 66 / 69 34 25


Offene Sprechstunde:

wöchentlich donnerstags

16 bis 18 Uhr

 

E-Mail: suchthilfe@caritas-hildesheim.de

 

Ansprechpartner: Suchthilfe Bockenem

 

Bürgermeister-Sander-Str. 10
31167 Bockenem

 

Tel.: 0 50 67 / 98 90 40


Offene Sprechstunde:

wöchentlich montags

16 bis 17 Uhr

 

E-Mail: suchthilfe@caritas-hildesheim.de

 

Ansprechpartner: Suchthilfe Elze

 

Kirchplatz 2
31008 Elze

 

Tel.: 0 50 68 / 58 90 20


Offene Sprechstunde:

wöchentlich dienstags

16 bis 17 Uhr

 

E-Mail: suchthilfe@caritas-hildesheim.de



.
.

xxnoxx_zaehler